FertighausWelt Günzburg wird am 8. Oktober eröffnet: 17 Musterhäuser zeigen Nachhaltigkeit im Bau

Direkt neben dem Legoland in Günzburg eröffnet der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) am Samstag, 8. Oktober 2016, um 11 Uhr die modernste Fertighausausstellung Europas. Sie ist deutschlandweit die fünfte Ausstellung des Branchenverbandes und trägt wie ihre Vorgänger in Hannover, Nürnberg, Köln und Wuppertal den Namen „FertighausWelt“. Bauinteressierte dürfen sich auf voll ausgestattete Musterlösungen der modernen Holz-Fertigbauweise, viele anschauliche Details zum nachhaltigen Bauen sowie ein großes Familienfest am Eröffnungswochenende bei freiem Eintritt freuen.

In den letzten Tagen vor der Eröffnung wird noch kräftig gearbeitet - aber Fertighaushersteller können ja bekanntlich in zwei bis drei Tagen ihre Häuser aufbauen... (Foto: BDF)
In den letzten Tagen vor der Eröffnung wird noch kräftig gearbeitet – aber Fertighaushersteller können ja bekanntlich in zwei bis drei Tagen ihre Häuser aufbauen… (Foto: BDF)

Musterhäuser sind für den Fertighausbau essenziell. Hier erhalten künftige Bauherren viele anschauliche Informationen über ihr Eigenheim und gestalten sich daraus das Haus ihrer Träume. Besonders zielführend gelingt das in den Musterhausausstellungen des BDF. Vor elf Jahren begann die Erfolgsgeschichte von dessen FertighausWelten. Am Flughafen Hannover rief der Verband seine erste eigene Musterhausausstellung ins Leben. „Wir wollten eine zukunftsorientierte Ausstellung schaffen, die unseren hohen Qualitätsanspruch widerspiegelt, in der sich Bauinteressierte gut beraten fühlen, und die noch dazu verkehrstechnisch gut angebunden ist“, erinnert sich BDF-Hauptgeschäftsführer Dirk-Uwe Klaas.

Auch bei der Gestaltung seiner folgenden FertighausWelten hielt der BDF, dem die führenden deutschen Fertighaushersteller angehören, an diesem Grundkonzept fest, erweiterte es allerdings von Ausstellung zu Ausstellung um einen thematischen Schwerpunkt. In Frechen bei Köln etwa zeigt der Verband seit dem Jahr 2011 gezielt die Energieeffizienz des modernen Holz-Fertigbaus und präsentierte dort die ersten marktreifen Plus-Energie-Häuser. In Wuppertal entsprechen alle Ausstellungshäuser diesem effizienten Energiestandard. Außerdem wurden sie intelligent miteinander vernetzt und zeigen Stadtentwicklern, wie umweltfreundliche Wohnquartiere der Zukunft aussehen können.

Nachhaltiges Bauen bedeutet Zukunftssicherheit für Bauherren

Der Themenschwerpunkt der FertighausWelt Günzburg ist nachhaltiges Bauen. Dieser viel zitierte Begriff steht beim BDF für zukunftssichere Wohnqualität für Bauherren. An vielen Stellen der neuen FertighausWelt, insbesondere in den hochmodernen Musterhäusern, werden alle Facetten dieser Zukunftssicherheit beim Bauen und Wohnen präsentiert. „Besucher erfahren Details über das nachhaltige Baumaterial Holz und die langlebigen und wohngesunden Konstruktionen, die damit möglich sind. Sie sehen eine energieeffiziente Gesamtplanung der Häuser mit fortschrittlicher Technik wie Wärmepumpen und Photovoltaikanlagen. Und nicht zuletzt erhalten sie hilfreiche Anregungen für ihr Bauvorhaben aus individuellen Lösungen, die dank Barrierefreiheit oder eines Smart-Home-Systems langfristig hohen Wohnkomfort ermöglichen“, so Klaas.

Das OKAL Musterhaus in Günzburg ist ein Generationenhaus.
Das OKAL Musterhaus in Günzburg ist ein modernes Generationenhaus mit zwei getrennten Wohnungen. So lebt man zusammen, aber jeder hat seine Rückzugsmöglichkeit.

17 Musterhäuser – wie in einer Siedlung gebaut

Doch innovativ ist nicht nur das Ausstellungsthema der FertighausWelt Günzburg, sondern auch die Geländeplanung. Alle 17 voll ausgestatteten Musterhäuser auf dem gut 25.000 Quadratmeter großen Areal sind erstmals in eine gemeinsame Gartenanlage integriert und gleichen somit einer idyllischen Vorstadtsiedlung mitsamt Wasserlauf und Kinderspielplatz. Im kommenden Jahr werden mindestens drei weitere Häuser hinzukommen. Im repräsentativen Empfangsgebäude begrüßen und informieren Mitarbeiter des BDF die Besucher immer von mittwochs bis sonntags, von 11 bis 18 Uhr. Zum Familienfest am Eröffnungswochenende locken viele Haushersteller mit besonderen Angeboten sowie einem unterhaltsamen Rahmenprogramm.

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Kommentar verfassen