EU einigt sich auf schärfere Energiestandards für Gebäude

Neubauten in der Europäischen Union müssen von Ende 2020 an strenge Energiespar-Auflagen erfüllen. Darauf haben sich Vertreter der Mitgliedstaaten, der Europäischen Kommission und des Europaparlaments geeinigt. Demnach müssen private Neubauten vom 31. Dezember 2020 an und öffentliche von Ende 2018 an einen äußerst niedrigen Energieverbrauch aufweisen – etwa durch Wärmedämmung, Solaranlagen oder Sparlampen. Die EU-Mitgliedstaaten müssen die Richtlinie innerhalb von zwei Jahren nach Inkrafttreten umsetzen.

Kommentar verfassen