Energiesparförderung in Thüringen ausgeweitet

Die Förderung für das energiesparende Eigenheim in Thüringen wird ausgeweitet. Unter dem Motto: „Energieeffizient sanieren“ fördert die Thüringer Aufbaubank über das Modernisierungsdarlehen Öko Plus ab sofort auch so genannte KfW-Effizienzhäuser. Effizienzhäuser müssen bestimmte Energie-Standards einhalten – Messgröße ist die neue Energieeinsparverordnung. Die neue Verordnung gilt seit 01. Oktober 2009. Die Energiesparförderung für Thüringer Familien wird somit immer attraktiver. Für das neue Programm gilt die einfache Formel: Je höher die Energieeffizienz, desto höher die Förderung.

Die Förderung erfolgt über ein zinsgünstiges Darlehen bis 75.000 Euro. Es ist mit einem Tilgungszuschuss von bis zu 15 Prozent kombiniert. Das heißt, dass je nach erreichter Energieeffizienz bis zu 15 Prozent der Darlehenssumme erlassen werden. Der Darlehenszins ist günstig: Bei einer Zinsfestschreibung von zehn Jahren beträgt er nominal 1,5 % p.a. bei 3 Prozent Tilgung (effektiv 1,69 %). Die Effizienzhaus-Förderung ist an bestimmte Einkommensgrenzen gebunden. Bei einer Familie mit zwei Kindern liegt sie beispielsweise bei 60.900 Euro brutto.

Öko-Plus-Darlehen können nach wie vor auch für andere energiesparende Maßnahmen, wie z. B. eine neue Heizung oder eine bessere Wärmedämmung, vergeben werden.

Der BauService in der Heinrichstraße 35, 07545 Gera, Tel.: 0365 838 1950, e-Mail: BauService@gera.de, berät Interessenten und hat Formulare zur Beantragung der Förderung.

Kommentar verfassen